DIE MAGIE DEINES ZYKLUS

DAS GRUNDPRINZIP DER WEIBLICHKEIT

Sprechen wir von weiblicher Systematik liegt die Basis hierbei immer auf dem Grundprinzip, nachdem wir Frauen funktionieren.

Dieses Grundprinzip ist zyklisch – im Gegensatz zum linearen Prinzip des Mannes.

Zyklisch zu sein, zyklisch zu leben bedeutet in erster Linie, dass wir unseren Alltag nach diesem Rhythmus ausrichten können, um eine dauerhafte & leichte weibliche Lebensführung zu erreichen.

Im folgenden stelle ich Dir die einzelnen Phasen des weiblichen Zyklus vor und gebe Dir einen Einblick, was jede der einzelnen Phasen für Dich mitbringt.

ÜBERSICHT

DIE ERSTE ZYKLUSPHASE: SCHWARZE PHASE – WEISE FRAU

DIE ZWEITE ZYKLUSPHASE: WEIßE PHASE – PRIESTERIN

DIE DRITTE ZYKLUSPHASE: ROTE PHASE – LIEBENDE

DIE VIERTE ZYKLUSPHASE: VIOLETTE PHASE – KRIEGERIN 

__________________________

DIE ERSTE ZYKLUSPHASE: SCHWARZE PHASE – WEISE FRAU – BLUTUNG – RUHE

Die erste Phase – die schwarze Phase oder auch die Phase der weisen Frau – beschreibt die Zeit während der Blutung.
Sie ist geprägt durch ein starkes Bedürfnis nach Ruhe und Rückzug.
Vergleicht man sie mit der Natur, ähnelt sie dem Winter.
So sind auch hier Rückzug, Loslassen, Intuition, Zeit für sich nehmen und eine besondere Verbindung zur eigenen Weisheit zentrale Themen.
Der Tag, an dem wir in diese Phase eintreten – der Start unserer Menstruation – ist daher eher ein Tag zur Selbstfürsorge.
Wir verabschieden (nicht nur auf körperlicher Ebene) Dinge, die uns eine Zeit oder einen Zyklus lang begleitet haben und schaffen Platz für Neues.
Es ist ein Prozess mit zwei gleichwertigen Richtungen: Abschied und Neubeginn.
Bedenke: nur wo Altes gebührend verabschiedet wurde, kann ausreichend Platz für Neues entstehen. Viele Frauen gehen auch mit körperlichen Schmerzen durch diesen Prozess.
Wenn Du dazu gehörst, nimm Dir Zeit. Nimm Dir, was Du brauchst. Frage Dich: „Was will mein Körper mir sagen?“
Trau Dich hinein zu spüren, hin zu hören. Gehe mit Deinem Körper in Kontakt.
 

DIE ZWEITE ZYKLUSPHASE: WEIßE PHASE – PRIESTERIN – NACH DER BLUTUNG – ENERGIE

Die zweite Phase – die weiße Phase oder auch Phase der Priesterin, bezieht sich auf die Zeit nach der Blutung.
Hier verspüren wir einen großen Energieschub. Wir sind gereinigt und leer aus der schwarzen Phase herausgetreten und sind ausgerichtet auf alles, was im Außen passiert.
Es ist uns ein großes Bedürfnis unter Leute zu gehen, die eigene Höhle zu verlassen.
Diese Phase gleicht in der Natur dem Frühling. Das Leben kommt wieder, es geschieht ein  Aufblühen, viel Energie wird freigesetzt und steht uns nun zur Verfügung. Frauen kommen in dieser Phase schnell in ihre Kraft. In viele Themen kommt Klarheit und Ausrichtung.
Viele To Do´s können erledigt, Planungen (auch als Leitplanke für die folgenden Phasen) können hier gut getätigt werden.

DIE DRITTE ZYKLUSPHASE: ROTE PHASE – LIEBENDE – EISPRUNG – GEBEN ALS ERFÜLLUNG

Nun folgt die Zeit des Eisprungs, die rote Phase oder Phase der Liebenden.
Viele Frauen verspüren in dieser Zeit ein großes Bedürfnis, sich mit Menschen zu umgeben. Das „Geben“ erzeugt hier ein großes Gefühl von Glück & Erfolg.
Die rote Phase ist wie der Sommer – Du bist in vollem Umfang in Deiner eigenen Kraft.
Hierdurch kannst Du besonders viel Geben, Sorge um die Menschen tragen, die Du liebst – ohne dabei auszubrennen.
Der Fokus dieses „Gebens“ liegt in der roten Phase nicht im „Ausbrennen“ sondern bringt Dir Erfüllung.
Es geht hier immer darum, der Lieb Ausdruck zu verleihen.

DIE VIERTE ZYKLUSPHASE: VIOLETTE PHASE – KRIEGERIN

Der Zyklus schließt seinen Kreis in der violetten Phase oder auch der Phase der Kriegerin.

Diese Phase bezieht sich auf die paar Tage nach dem Eisprung bis zum Einsetzen der Menstruation.
Dein kreativer Ausdruck steht hier das große Bedürfnis. Dies ruht daher, dass wir uns in dieser Phase langsam wieder aus der Außenwelt zurückziehen und uns auf die Innere Einkehr vorbereiten. Zu dieser Zeit haben wir Frauen einen besonders guten Zugang zu unserer Kreativität. Dies liegt daran, dass viele Emotionen durch die nun einsetzende Ruhe ihren Ausdruck suchen.

Die violette Phase gleicht dem Herbst.
Vieles fällt uns in dieser Zeit schwer, PMS sind möglich.
Alle Emotionen kommen hoch – auch die unangenehmen.
Wir fühlen und schlapp und rastlos – ein allgemeines Unwohlsein macht sich breit.
In dieser Phase ist es typisch, dass wir eine eher aggressive Kommunikation betreiben, indem wir alles hinterfragen.
Vielleicht kennst Du auch das Phänomen, dass Du grundlos weinen musst – das ist typisch in der violetten Phase.
Nimm Dir in dieser Zeit, was Du brauchst – nähre Dich.

Dieses Grundprinzip zu leben lernst Du im Leben.
Einen Schlüssel hierzu bekommst Du in meinen Angeboten. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s